Weinverkostung Ruttenstock, Röschitz

Im August präsentierte Mathias Ruttenstock aus Röschitz, Weinviertel, seine Weine. 22 Teilnehmer waren schon gespannt auf seine Weine, zumal Röschitz ja als Veltliner-Hochburg bekannt ist.

Seit vier Generationen legt Familie Ruttenstock großen Wert auf den Ausbau der Sorte Grüner Veltliner. Schon der Urgroßvater wählte nur die besten Stöcke mit den schönsten Trauben aus. Die Weingärten, inzwischen 17 ha, liegen an den Ausläufern des Manhartsberges. Charakteristisch für diese Lagen sind die Urgesteins- und Lössböden, auf denen die meisten Reben des Hauses gedeihen. Warme Tage und kühle Nächte prägen den Charakter der Weine.

Das mineralische Urgestein und die ausgeprägte Aromatik spiegeln sich im Variantenreichtum der Weine wider. Durch einfühlsame und sorgfältige Pflege im Weingarten, versucht Familie Ruttenstock die Kraft der Natur optimal zu nutzen und bewirtschaftet deshalb auch nachhaltig. Die Ruttenstocks säen jährlich neue Begrünungen zwischen den Zeilen und verwenden ausschließlich organischen Dünger. Nach der Ernte werden die Trauben im Keller im freien Fall, also ohne zu pumpen, schonend weiterverarbeitet. Um die Weine vollmundig und lagengeprägt auszubauen, bleiben sie danach bis zu drei Monate auf der Hefe oder reifen im Holzfass weiter. Die Herausforderungen, die die Natur für sie bereithält und das Zusammenwirken von Boden, Sonne und Wind bringen jedes Jahr einzigartige Trauben hervor, die sie mit viel Liebe und Sorgfalt in hochwertige, feinfruchtige und elegante Weine verwandeln. Einige »SALON«-Weine in den letzten Jahren und der Vorjahressieg beim »Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix« bestätigen die Philosophie des Jungwinzers Mathias.

Salon ist ja sozusagen die Staatsmeisterschaft der österreichischen Weine. Über eine besondere Auszeichnung durfte sich das Mathias Ruttenstock freuen. Er findet sich bereits zum zweiten Mal in Folge sogar unter den „Besten der Besten“. In diese Liste schafft man es, wenn man fünf Mal in Serie einen Wein in den Salon bringen kann. Das heißt, dass ihm bereits sechs Mal in Folge dieses Kunststück gelungen ist. Ruttenstock hat zudem heuer das Kunststück geschafft, für drei Weine – das ist das Maximum pro Betrieb – die Salon-Auszeichnung zu kassieren. Für Mathias eine „tolle Auszeichnung.

Auch wir waren von der Qualität der Weine sehr angetan. Getrübt wurde die Veranstaltung lediglich durch die Tatsache, dass er nur 6 Weine zur Verkostung mithatte und wir da aber schon etwas anderes gewohnt waren.

Wir haben noch von Bernhard einen Sauvignon Blanc vom Ruttenstock zur Verkostung bekommen (eine Sorte, die bereits ausverkauft ist), dann haben wir noch unseren eigenen Gemischten Satz verkostet und Haslinger Gerald hatte aus seinem Weingarten einige Proben mit, sodass es schließlich doch eine „runde Sache“ wurde.

Hans Mittermayr, Schriftführer

Kontakt

Welser Weinbauverein
Wimpassinger Straße 100
4600 Wels
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Veranstaltung

10. Jun 2022 19:00 Uhr
Obermairs Wirtshaus

Alle Veranstaltungen

Copyright 2017 - Welser Weinbauverein
Webdesign Grosch-EDV

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.